vorwärts Verlag

Hauptinhalt

blog.vorwaerts.de

Bei den Blogs handelt es sich um Fremdinhalte. Darin äußern vorwärts-Leser und -Leserinnen ihre persönliche Meinung. Die geäußerten Positionen entsprechen nicht notwendigerweise den Ansichten der Redaktion. Wer selbst bloggen will, findet hier mehr Informationen dazu.


Datumssuche

Die Halbinsel Krim, zu Sowjetzeit ein Traumziel vieler Urlauber und noch im Vorjahr ein Mekka für viele Menschen aus dem postsowjetischen Raum, ist heute als Konfliktherd bekannt. Das Wissen über die Geschichte und Gegenwart über die Halbinsel „mit faszinierender Natur“, so der russische Dichter Nikolai Nekrasow, ist aber meistens lückenhaft. Hier sind die Eckdaten zu dieser Region: weiterlesen …

Dmitri Stratievski • 09. March 2014

Nach 4 Jahren Stillstand und konservativer Klientelpolitik haben wir die Chance, Schwarz-Gelb abzuwählen. Wichtig ist hierbei jedoch, dass genügend Bürgerinnen und Bürger zur Wahl gehen. Wie schon die US-amerikanische Feministin Susan B. Anthony festhielt, ist das Wahlrecht grundlegend für die Partizipation in der Demokratie und geeignet, andere Rechte zu schützen. Politikverdrossenheit bringt uns nicht weiter, nur Engagement. Natürlich ist nicht alles perfekt, und vieler Orts besteht eklatanter Verbesserungsbedarf. Aber dennoch sollten wir unsere Macht nutzen und wählen gehen, um potentielle Härten und eine Fortsetzung der konservativen Politik vermeiden zu können. Der Umverteilung von unten nach oben ist endlich abzuhelfen. Nur die SPD wird die Verursacher der Wirtschaftskrise angemessen heranziehen. Auch Mindestlöhne und Maßnahmen gegen Mieterhöhungen gibt es nur mit der Sozialdemokratie. Anders als die Regierung Merkel wird die SPD auch mehr für die Vereinbarkeit und Familie und die Gleichstellung allgemein tun. Die Kanzlerin engagiert sich nicht genügend in diesem Bereich. Dabei ist feministische Politik integrativer Bestandteil einer modernen Demokratie, gemäß Art. 3 Abs. 2 GG: Abs. 2 "Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Die CDU/CSU/FDP-Regierung verfolgt z.B. mit dem Betreuungsgeld und der Ablehnung einer Frauenquote in der Wirtschaft eine rückwärtsgerichtete Politik, die leider geeignet ist, vorhandene patriarchale Strukturen nochmals zu perpetuieren. Für all diejenigen Wählerinnen und Wähler, die nicht zu den Besserverdienenden gehören, ist es besonders wichtig, dass Schwarz-Gelb abgewählt wird. Endlich haben wir die Chance, Abhilfe zu schaffen. Die SPD engagiert seit ihrem Bestehen für mehr soziale Gerechtigkeit und eine humanere und fortschrittlichere Welt. Wie bereits zu Zeiten der frühen Sozialdemokratie postuliert wurde: "Nicht predigen wir Hass auf die Reichen, doch fordern wir unser Recht." und "Wir hoffen auf den Völkermaien und glauben an der Freiheit Sieg." Nutzen wir unser Wahlrecht und wahren wir unsere Rechte! Auch wenn nicht alles optimal sein kann und auch falls nicht alle Vorhaben umgesetzt werden können, kommt die Abwahl von Schwarz-Gelb einer erheblichen Verbesserung gleich. Glück auf! weiterlesen …

Cornelia Maier • 31. August 2013

Icon Euro-Vision 2014 - Das ESC-Blog von Marc Schulte und Martin Schmidtner

Auf die Straße! Enough Is Enough!

Am morgigen Samstag findet in Berlin eine Demonstration statt, die sich unter dem Motto: "STOP HOMOPHOBIA! OPEN YOUR MOUTH!" an die Bundesregierung und die Sponsoren der Olympischen Spiele 2014 richtet und Engagement gegen homophobe Gesetzgebung, Verfolgung und Zensur in Russland fordert. weiterlesen …

Martin Schmidtner • 30. August 2013

Wie jede Saison sorgt die erste Runde des DFB-Pokals mit seinen eigenen Gesetzen für viel Aufsehen, negative Trends werden von den „Experten“ direkt erkannt und als solche deklariert. Hätte der Hamburger SV nicht locker und leicht mit einem 0:4 in Jena das Weiterkommen gesichert, wäre auch dem HSV bereits vor Saisonbeginn eine gewichtige Rolle im Abstiegskampf zugeordnet worden … weiterlesen …

Björn Rosigkeit • 05. August 2013

"Genosse" Karl Lauterbach bezeichnete in der gestrigen Sendung von Markus Lanz seine Wähler als bildungsfern... müssen wir uns so beleidigen lassen? Woher nimmt dieser Prof. Dr. das Recht dazu? Ich kann diese Formulierung nur als das verstehen, was sie ist: als Aufforderung zum Parteiaustritt an alle halbwegs gebildeten Genossinnen und Genossen. Während sich das Gros der kleinen Mitglieder im Wahlkampf den Ar*** aufreißt, tut die Parteispitze alles, um die Wahl zu verlieren: Pannen-Peer, Apartheid-Sigi, 20%-Steineule, Fatah-Nahles... es reicht jetzt! Ich erwarte umgehend eine Entschuldigung bei der Partei und ihren Mitgliedern. Oder schieelt man vielleicht doch schon nach der "Großen Koalition"? Damit solche Sesselpupser-Bonzen weiter ihre fetten Pfründe abkassieren können? "Kompetenz-Team" - "Kompostier-Team wäre treffender! Schönen Abend noch, Genossen! p.s.: dass mein Fließtext hier laufend verschwindet, macht die Sache nicht eben besser! weiterlesen …

Andreas Poppe • 26. July 2013

Icon Fußball-Bundesliga-Saisonvorbereitung

Bundesliga mit Pep(p)

Egal ob Bundesliga oder Kreisliga B – in der Saisonvorbereitung haben Fußballer eher keinen Spaß; Grundlagenschaffung heißt das Zauberwort. weiterlesen …

Björn Rosigkeit • 14. July 2013

Icon Die Machtergreifung Hitlers 1933

Wir müssen wachsam bleiben!

Adolf Hitler gelangte nicht durch den einen großen Paukenschlag an die Macht. Es waren historische Umstände, mehrere Fehlentscheidungen und die Gier nach Macht, welche nach und nach Hitler den Weg zur Macht bahnte. Der Beginn einer weltweiten Katastrophe. Das Jahr 1932 war kein gutes für die NSDAP. Bei den Reichstagswahlen im November verlor sie Millionen Stimmen und war finanziell beinahe bankrott. Dennoch ergriff Hitler 1933 die Macht. weiterlesen …

Thomas Köcher • 15. June 2013

Icon Keupers kritischer Kommentar

Das „Wir“ entscheidet!

Dieser Slogan, diese Aufforderung im SPD-Wahlprogramm, ist die treffendste Formulierung für die Zukunft, weit über die nächste Legislaturperiode hinaus! Die auf uns zukommenden Probleme und Herausforderungen können nur im Zusammenhalt der Gesellschaft, nur im solidarischen Handeln einer funktionierenden Gemeinschaft gelöst und gemeistert werden! weiterlesen …

Heinrich Keuper • 07. June 2013

Icon Polizeieinsatz bei der Blockupy-Demo in Frankfurt

"Keine Glanzstunde der Demokratie in Hessen"

Nein, das war keine Glanzleistung der Demokratie, die uns gestern als Außenstehende in Frankfurt am Main präsentiert wurde. Während unser Außenminister Guido Westerwelle gestern Besonnenheit beim Einsatz von Polizeikräften bei Demonstrationen forderte: "Es ist wichtig, dass in solchen Lagen auf Deeskalation gesetzt wird" und dies an die türkische Regierung richtete, packten in Frankfurt die PolizistenInnen ihre Knüppel und Pfefferspraydosen aus und gingen auf Demonstranten los. Hier wurde die Demonstrationsfreiheit von der hessischen Landesregierung und der eingesetzten Polizei mit den Füßen getreten. weiterlesen …

jensvogel • 02. June 2013

Icon Champions League Finale in London

FCB – Stern des Südens als König von Europa

Das weltweit beliebteste Land gab sich am gestrigen Samstag die Ehre und machte sich auf in Richtung London. Unsere geliebten englischen Nachbarn luden zum Champions League Finale ein und waren leicht angewidert, als die deutsche Finalpaarung feststand. weiterlesen …

Björn Rosigkeit • 26. May 2013

Inhalt rechte Spalte